Rufen Sie uns an: +49 7641 - 46 88 30

Presse | AquaCycling – generationenübergreifend und effektiv

Presse | AquaCycling – generationenübergreifend und effektiv - AquaCycling – generationenübergreifend und effektiv

Zurück zur Übersicht

AquaCycling – generationenübergreifend und effektiv


Redaktioneller Bericht im Rückgrat Magazin über generationenübergreifendes Training im Bereich Aqua-Fitness. 

AquaCycling – generationenübergreifend und effektiv

„Schwimmen Sie noch oder radeln Sie schon?“

Schwimmbäder sind schon lange nicht mehr nur für Schwimmer gedacht und AquaCycling ist längst keine Trendsportart mehr. Was im Kursbetrieb etabliert ist und dabei jede Alters- und Leistungsgruppe anspricht, ist jetzt auch im privaten Pool Zuhause möglich. Das Workout im Wasser hat es in sich und ist auf mehreren Ebenen sehr effektiv.

Da im Wasser aufgrund des Auftriebs nur zehn Prozent des Körpergewichts zum Tragen kommen, ist das Training schonend für Gelenke, Sehnen und Bänder. Zusätzlich zeigen Studien einen bis zu 1,8-fach höheren Kalorienverbrauch beim Training im Wasser, gemessen mit einem entsprechenden Training an Land1. Darüber hinaus wird über veränderte Stoffwechsel – Parameter berichtet, welche für eine erhöhte Fettverbrennung verantwortlich sind1. Dank zahlreicher Übungen für Arme und Rumpf wird das Ausdauertraining im Wasser zu einem abwechslungsreichen Ganzkörper Workout erweitert.  

Durch das patentierte Bremssystem mit reproduzierbaren Widerständen lassen sich individuell bestimmte Trainingsziele und Belastungsintensitäten jedes einzelnen Teilnehmers realisieren. Individuelle Bewegungsradien können mit der Therapiekurbel umgesetzt werden, wodurch Teilnehmer mit Knie- und Hüfteinschränkungen profitieren. Belastungsintensitäten werden zudem vom Kursleiter individuell über den Hebel der Arme, Formwiderstände der Hände und verschiedene Geschwindigkeiten der Beinarbeit variiert. Auf diese Weise trainieren alle unterschiedliche Alters- und Leistungsgruppen mit Freude zusammen in einer Gruppe, ohne den einzelnen Teilnehmer zu über- oder unterfordern.

Neben einem effektiven Training profitieren die AquaCycling Teilnehmer außerdem von der massierenden Wirkung des Wassers. Während der zyklischen Bewegung beim AquaCycling führt das zu einer verstärkten Durchblutung und Straffung der Haut an Ober- und Unterschenkel.

Der Masseur trainiert sozusagen mit.

Autor: Rebecca Rees, M.A. Sportwissenschaft und Gesundheitsförderung, nemcomed GmbH medizin + wellness

 

 

 

Presseartikel als PDF ansehen

Sie möchten diese Pressemitteilung jemandem empfehlen?